Beatrice Voigt Kunst und Kulturprojekte & Edition: Symposium "Vom Werden"

Vom Werden
Entwicklungsdynamik in Natur und Gesellschaft

Perspektiven einer zukunftsoffenen Wertekultur im Dialog von Wissenschaft, Kunst und Bildung

Programm
Freitag, 8. Dezember 2017

11.00 Uhr
Ankunft und Anmeldung der Teilnehmer
12.45 Uhr

Begrüßung
Prof. Dr. Susanne Renner
Direktorin der Botanischen Staatssammlung München

Grußwort
Univ. Prof. em. Dipl. Ing. Dr. Dr. h.c. mult. Winfried Blum
Universität für Bodenkultur Wien

Prof. Dr. Dr. Dr. Felix Tretter
Präsident der Deutschen Humanökologischen Gesellschaft

Prof. Dr. Meinhard Miegel
Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung Kulturelle Erneuerung

Werden
Collage nach Texten von Richard Wagner und Musik von Charles Ives
Steffen Barth
Rechtsanwalt, Kulturpartisan

Einführung
Beatrice Voigt
Kunst und Kulturprojekte & Edition

Prof. Dr. Gerhard Haszprunar
Generaldirektor der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns

Teil 1
13.15 Uhr

Impromptu I – William Byrd – Sellinger’s Round
Andreas Skouras, Konzertpianist und -cembalist, München

Impulsstatement und Moderation
Prof. Dr. Gerhard Haszprunar, Lehrstuhl für Systematische Zoologie der Ludwig-Maximilians-Universität München, Generaldirektor der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns, Direktor der Zoologischen Staatssammlung München

Die bewegten Beweger
Energie, Evolution, Entwicklung und das werdende Werden
Prof. Dr. Ernst Peter Fischer, Buchautor, Publizist, apl. Professor für Wissenschaftsgeschichte, Universitäten Heidelberg und Konstanz

Vom Werden der Welt
Ein Streifzug durch 4,6 Milliarden Jahre Erd- und Klimageschichte
Dr. Georg Feulner, Physiker, Forschungsbereich Erdsystemanalyse Potsdam Institut für Klimafolgenforschung, Potsdam

Wie „wird“ Komplexität in Lebensformen?
Dynamik zwischen Beharrung und Anpassung
Axel Lange, Diplomvolkswirt, Biologe, Philosoph, Autor, Mitarbeiter am Department für Theoretische Biologie an der Universität Wien

Moderiertes Gespräch mit Referenten und Teilnehmenden

15.15 Uhr
Erfrischungspause
Teil 2
15.45 Uhr

Impromptu II – J. S. Bach – Praeludium c-Moll BWV 847
Andreas Skouras, Konzertpianist und -cembalist

Impulsstatement und Moderation
Prof. Hans-Peter Voss, Physiker, Leiter der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg

Urgeschichte der Selbstorganisation
Zur Archäologie eines wirkmächtigen Paradigmas
Dr. Rainer Paslack, Dipl.-Soziologe, Bioethiker und Humanbiologe, Studienleiter am SOKO Institut Bielefeld

Spuren von Chaos und Selbstorganisation in Wissenschaft und Kunst
Begegnung mit einem universellen Gestaltprinzip
Vortrag in Verknüpfung mit Kompositionen von György Sándor Ligeti (1923-2006)
Passacaglia ungherese für Cembalo 1978
Hungarian Rock Chaconne für Cembalo, 1978
Continuum für Cermbalo 1968
Prof. Dr. Heinz-Otto Peitgen, Mathematiker, ehem. Professor für Mathematik an der Universität Bremen, Professor für Mathematik und Biomedizinische Wissenschaften an der Florida Atlantic University, Boca Raton, Florida, USA
Andreas Skouras, Konzertpianist und -cembalist

Fluiddynamik bestimmt die Welt
Unterwegs in Mikro- und Makrostrukturen des Universums
Prof. Dr. Eberhard Bodenschatz, Physiker, Direktor Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation, Göttingen, Professor für Physik an der Georg-August-Universität Göttingen, Adjunct Professor of Physics and Aerospace Engineering, Cornell University, USA

Moderiertes Gespräch mit Referenten und Teilnehmenden

18.15 Uhr
Bayerische Schmankerl

Teil 3

Abendprogramm
20.00 Uhr

Impulsstatement und Moderation
Beatrice Voigt, freie Kuratorin, Konzeptkünstlerin, München

Dialog mit der Erde
Bodenkontakt als transkulturelles Ereignis
Marianne Greve, Konzeptkünstlerin, Biologin, Hamburg

Ursprung und Gegenwart
Ein kulturphilosophischer Exkurs zur Geschichte des Bewusstseins
Daniel Zöllner, Philosoph und Autor, Reutlingen

Time Codes
Digitale Erinnerung und anonyme Leidenschaft
Prof. Werner Kroener Künstler, em. Professor für Kreativitätstheorie und Gestaltungslehre, Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Fachbereich Gestaltung, München

Es werde…
Denkbewegungen in Wort, Bild und Ton
Dr. Walter Siegfried, Sänger, Performer, Wissenschaftler, Zofingen (CH)

21.40 Uhr

Begegnung | Informelle Gespräche im Foyer der Botanischen Staatssammlung

Tagesausklang gegen 22.30 Uhr

Änderungen vorbehalten.

©Beatrice Voigt Kunst und Kulturprojekte & Edition | München 2017

Vom Werden
Entwicklungsdynamik in Natur und Gesellschaft

Perspektiven einer zukunftsoffenen Wertekultur im Dialog von Wissenschaft, Kunst und Bildung

Programm
Samstag, 9. Dezember 2017

Teil 4

09.00 Uhr

Impromptu III – Jean-Henry d’Anglebert – Prélude non mesuré g-Moll
Andreas Skouras, Konzertpianist und -cembalist

Impulsstatement und Moderation
Dr. Susanne Kost, Architektin und Planungswissenschaftlerin, Institut für Geographie an der Universität Hamburg

Die Seifenblase um uns herum
Die Entstehung der „Umwelt“ und mit ihr verbundener Begrifflichkeiten
Prof. Dr. Bernd Herrmann, Professor für Anthropologie am Johann Friedrich Blumenbach Institut für Zoologie und Anthropologie an der Georg-August-Universität Göttingen, Mitglied der Akademie der Naturforscher Leopoldina

„Werden“ aus ökologisch-evolutionärer Sicht
Über das Zusammenspiel von Natur- und Kultursystemen
Prof. em. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Haber, ehem. Inhaber des Lehrstuhls für Landschaftsökologie am Wissenschaftszentrum Weihenstephan der TU München, Mitglied der Kommission für Ökologie der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Vom Werden der Städte
Planung, Selbstorganisation und Experimente im Zeitalter der Globalisierung
Prof. em. Dr.-Ing. E.h. Thomas Sieverts, Architekt, Stadtplaner, Professor für Städtebau, Hochschule für bildende Künste Berlin und T.H. Darmstadt, Regent’s Professor University of Berkeley, eigenes Planungsbüro bis 2010, München

Moderiertes Gespräch mit Referenten und Teilnehmenden

10.45 Uhr

Erfrischungspause

Teil 5

11.15 Uhr

Impromptu IV – Francois Couperin – Le Tic-Toc-Choc ou les Maillotins
Andreas Skouras, Konzertpianist und -cembalist

Impulsstatement und Moderation
Prof. Dr. Dipl.-Ing. Meike Tilebein, Leiterin des Instituts für Diversity Studies in den Ingenieurwissenschaften Universität Stuttgart sowie des Zentrums für Management Research (DITF-MR) der Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf.

Menschliche Entwicklung aus der Perspektive selbstorganisierter Systeme
Nichtlineare Dynamik in Psychologie und Neurowissenschaft
Univ.-Prof. Dr. phil. Dr. phil. habil. Günter Schiepek, Leiter des Instituts für Synergetik und
Psychotherapieforschung an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg, Professor an der PMU Salzburg sowie an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Emergenz und Evolution aus dem Geist der Indifferenz
Systemtheorie zwischen Ethik und Politik
Prof. Dr. Dr. habil. Rainer Zimmermann, Physiker, Mathematiker, Philosoph, Professor für Philosophie an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München

„World Climate“: Klimawandel spielerisch verstehen – zukunftsfähig handeln
Wie ein simulations-basiertes Rollenspiel Verhaltensänderung hervorbringen kann
Prof. Dr. Florían Kapmeier, Wirtschaftswissenschaftler, Professor für Strategie an der Hochschule Reutlingen, Präsident der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics, Ansprechpartner von Climate Interactive in Deutschland

Moderiertes Gespräch mit Referenten und Teilnehmenden

13.00 Uhr

Leichtes Mittagsbuffet | Spazieren im Botanischen Garten

Teil 6

14.30 Uhr

Impromptu V – Jean-Philippe Rameau – Les Sauvages
Andreas Skouras, Konzertpianist und -cembalist

Impulsstatement und Moderation
Univ.Prof. em. Dipl.Ing. Dr. Dr.h.c. mult. Winfried Blum, Universität für Bodenkultur (BOKU), Wien, ehem. Vorstandsmitglied des International Council for Science, Paris

Vom Machen und Werden der Emotionen
Monsungefühle in der Geschichte Südasiens
Dr. Imke Rajamani, Historikerin, Fachbereich Geschichte der Gefühle, Max Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

Transkulturalität
Kultur im Fluss
Prof. em. Dr. Wolfgang Welsch, Philosoph, ehem. Inhaber des Lehrstuhls für Theoretische Philosophie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Berlin

Oikopoiese
Ethik einer globalisierten Welt
Prof. em. Dr. Dr. h.c. mult. Otfried Höffe, Leiter der Forschungsstelle Politische Philosophie der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Mitglied der Akademie der Naturforscher Leopoldina

Moderiertes Gespräch mit Referenten und Teilnehmenden

16.15 Uhr

Erfrischungspause

Teil 7

16.45 Uhr

Impromptu VI – Heinrich Scheidemann – Praeambulum in d
Andreas Skouras, Konzertpianist und -cembalist

Impulsstatement und Moderation
Beatrice Voigt, freie Kuratorin, Konzeptkünstlerin, München

Wirkliches geschieht
Die schöpferische Dynamik von Werden und Vergehen
Dr. Aljoscha Berve, Philosoph, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, stellvertretender Vorsitzender der European Society for Process Thought

Das Ganze ist etwas Anderes
Werden ≠ die Summe von Entwicklung
Univ.-Prof. em Dr. Herbert Pietschmann, Physiker, Philosoph, ehem. Inhaber des Lehrstuhls für theoretische Physik an der Universität Wien im Zusammenwirken mit
Priv.-Doz. Dr. Erich Hamberger, Publizist und Kommunikationswissenschaftler, Initiator des fächerübergreifenden Moduls Bio-Kommunikation an der Universität Salzburg

Vom Werden – Entwicklungsdynamik in Natur und Gesellschaft
Perspektiven einer zukunftsoffenen Wertekultur

Moderiertes Gespräch mit Referenten und Teilnehmenden

Musikalischer Schlussakkord

18.00 Uhr

Ende des Symposiums

Gemeinsames Abendessen im nahegelegenen Restaurant Poseidon
Maria-Ward-Str. 24, 80638 München
www.poseidon-muenchen.com
(Voranmeldung erbeten)

Änderungen vorbehalten.

©Beatrice Voigt Kunst und Kulturprojekte & Edition | München 2017

Vom Werden
Entwicklungsdynamik in Natur und Gesellschaft

Perspektiven einer zukunftsoffenen Wertekultur im Dialog von Wissenschaft, Kunst und Bildung

Programm
Samstag, 9. Dezember 2017

Teil 4

09.00 Uhr

Impromptu III – Jean-Henry d’Anglebert – Prélude non mesuré g-Moll
Andreas Skouras, Konzertpianist und -cembalist

Impulsstatement und Moderation
Dr. Susanne Kost, Architektin und Planungswissenschaftlerin, Institut für Geographie an der Universität Hamburg

Die Seifenblase um uns herum
Die Entstehung der „Umwelt“ und mit ihr verbundener Begrifflichkeiten
Prof. Dr. Bernd Herrmann, Professor für Anthropologie am Johann Friedrich Blumenbach Institut für Zoologie und Anthropologie an der Georg-August-Universität Göttingen, Mitglied der Akademie der Naturforscher Leopoldina

„Werden“ aus ökologisch-evolutionärer Sicht
Über das Zusammenspiel von Natur- und Kultursystemen
Prof. em. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Haber, ehem. Inhaber des Lehrstuhls für Landschaftsökologie am Wissenschaftszentrum Weihenstephan der TU München, Mitglied der Kommission für Ökologie der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Vom Werden der Städte
Planung, Selbstorganisation und Experimente im Zeitalter der Globalisierung
Prof. em. Dr.-Ing. E.h. Thomas Sieverts, Architekt, Stadtplaner, Professor für Städtebau, Hochschule für bildende Künste Berlin und T.H. Darmstadt, Regent’s Professor University of Berkeley, eigenes Planungsbüro bis 2010, München

Moderiertes Gespräch mit Referenten und Teilnehmenden

10.45 Uhr

Erfrischungspause

Teil 5

11.15 Uhr

Impromptu IV – Francois Couperin – Le Tic-Toc-Choc ou les Maillotins
Andreas Skouras, Konzertpianist und -cembalist

Impulsstatement und Moderation
Prof. Dr. Dipl.-Ing. Meike Tilebein, Leiterin des Instituts für Diversity Studies in den Ingenieurwissenschaften Universität Stuttgart sowie des Zentrums für Management Research (DITF-MR) der Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf.

Menschliche Entwicklung aus der Perspektive selbstorganisierter Systeme
Nichtlineare Dynamik in Psychologie und Neurowissenschaft
Univ.-Prof. Dr. phil. Dr. phil. habil. Günter Schiepek, Leiter des Instituts für Synergetik und
Psychotherapieforschung an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg, Professor an der PMU Salzburg sowie an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Emergenz und Evolution aus dem Geist der Indifferenz
Systemtheorie zwischen Ethik und Politik
Prof. Dr. Dr. habil. Rainer Zimmermann, Physiker, Mathematiker, Philosoph, Professor für Philosophie an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München

„World Climate“: Klimawandel spielerisch verstehen – zukunftsfähig handeln
Wie ein simulations-basiertes Rollenspiel Verhaltensänderung hervorbringen kann
Prof. Dr. Florían Kapmeier, Wirtschaftswissenschaftler, Professor für Strategie an der Hochschule Reutlingen, Präsident der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics, Ansprechpartner von Climate Interactive in Deutschland

Moderiertes Gespräch mit Referenten und Teilnehmenden

13.00 Uhr

Leichtes Mittagsbuffet | Spazieren im Botanischen Garten

Teil 6

14.30 Uhr

Impromptu V – Jean-Philippe Rameau – Les Sauvages
Andreas Skouras, Konzertpianist und -cembalist

Impulsstatement und Moderation
Univ.Prof. em. Dipl.Ing. Dr. Dr.h.c. mult. Winfried Blum, Universität für Bodenkultur (BOKU), Wien, ehem. Vorstandsmitglied des International Council for Science, Paris

Vom Machen und Werden der Emotionen
Monsungefühle in der Geschichte Südasiens
Dr. Imke Rajamani, Historikerin, Fachbereich Geschichte der Gefühle, Max Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

Transkulturalität
Kultur im Fluss
Prof. em. Dr. Wolfgang Welsch, Philosoph, ehem. Inhaber des Lehrstuhls für Theoretische Philosophie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Berlin

Instabilitäten als Quelle und Kern des Werdens
Naturphilosophische Reflexionen
Prof. Dr. rer. nat. phil. habil. Jan C. Schmidt Physiker, Philosoph, Professor für Wissenschafts- und Technikphilosophie an der Hochschule Darmstadt, Mitglied des Transdisziplinaritätsbeirats der Schweizerischen Akademie der Wissenschaften

Moderiertes Gespräch mit Referenten und Teilnehmenden

16.15 Uhr

Erfrischungspause

Teil 7

16.45 Uhr

Impromptu VI – Heinrich Scheidemann – Praeambulum in d
Andreas Skouras, Konzertpianist und -cembalist

Impulsstatement und Moderation
Beatrice Voigt

Wirkliches geschieht
Die schöpferische Dynamik von Werden und Vergehen
Dr. Aljoscha Berve, Philosoph, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, stellvertretender Vorsitzender der European Society for Process Thought

Das Ganze ist etwas Anderes
Werden ≠ die Summe von Entwicklung
Priv.-Doz. Dr. Erich Hamberger, Publizist und Kommunikationswissenschaftler, Initiator des fächerübergreifenden Moduls Bio-Kommunikation an der Universität Salzburg
im Zusammenwirken mit
Univ.-Prof. em Dr. Herbert Pietschmann, Physiker, Philosoph, ehem. Inhaber des Lehrstuhls für theoretische Physik an der Universität Wien

Vom Werden – Entwicklungsdynamik in Natur und Gesellschaft
Perspektiven einer zukunftsoffenen Wertekultur

Moderiertes Gespräch mit Referenten und Teilnehmenden

Musikalischer Schlussakkord

18.00 Uhr

Ende des Symposiums

Gemeinsames Abendessen im nahegelegenen Restaurant Poseidon
Maria-Ward-Str. 24, 80638 München
www.poseidon-muenchen.com
(Voranmeldung erbeten)

Änderungen vorbehalten.

©Beatrice Voigt Kunst und Kulturprojekte & Edition | München 2017